Bernd Altenhöfer

Cheftrainer des Kali-Fighter e. V.

Kali

Bernd Altenhöfer erklärt einen Einstieg

Seit seiner frühesten Kindheit ist Bernd Altenhöfer fasziniert von den asiatischen Bewegungskünsten.

Als sich ihm, als 15 jähriger, die Möglichkeit bot, Kickboxen zu lernen, war er sofort mit sehr viel Begeisterung dabei. Nach einer Weile zog es ihn dann zum Thaiboxen, welches er in Frankreich trainierte. Durch Zufall kam er dann 1998 zum Pekiti-Tirsia Kali und fand eine Kampfkunst, die ihm alles bot, was er zu diesem Zeitpunkt suchte.

Nachdem sein damaliger Trainer Würzburg verlassen hatte, begann er eine systematische Ausbildung als Trainer beim Europa Cheftrainer Uli Weidle, der im Auftrag von Großmeister Gaje die Verbreitung des Pekiti-Tirsia Kali in Europa leitet.

Bernd Altenhöfer ist der Gründer und der leitende Trainer des Kali-Fighter e. V. Als Instruktor der Pekiti-Tirsia Europe leitet er regelmäßig Seminare und Trainingseinheiten im In- und Ausland. Er ist ein erfolgreicher Kämpfer in der Pekiti-Tirsia Fighter Liga und überzeugte mit seiner Leistung in zahlreichen Vollkontaktkämpfen.

Er ist ein direkter Schüler von Tuhon Uli Weidle und trainiert mindesten einmal im Jahr beim Pekiti-Tirsa Erben und Stilbewahrer Grand Tuhon Leo T. Gaje jr.

Qi Gong

Bernd Altenhöfer beim Qi Gong auf Mallorca

Durch das Pekiti-Tirsia Kali lernte er auch Helmut Bauer kennen, der seine eigene Kampfkunstschule in Bamberg leitete. Neben Kali unterrichte Helmut auch Qi Gong und ZaZen.

Es sollte allerdings noch einige Jahre dauern, bis der Funke richtig übersprang und Bernd die Ausbildung zum Qi Gong Lehrer begann.

Ausschlaggebend war dann ein Kali-Sommercamp welches Bernd und Helmut gemeinsam ausrichteten. Jeden Tag leitete Helmut eine QiGong Einheit in der frischen Morgenluft der fränkischen Schweiz an, die dem damals noch skeptischen Kämpfer so gut tat, dass er sich entschloss mehr über diese chinesische Kunst zu erfahren.

Dies war dann der Beginn einer neuen Leidenschaft, die Bernd seit diesem Zeitpunkt pflegt und ständig weiter vertieft.

Er trat der Deutschen Qigong Gesellschaft bei, und begann die Lehrer-Ausbildung, unter der Leitung seines langjährigen Freundes Helmut Bauer.

Im Rahmen dieser Ausbildung lernte er auch Dieter Hölle kennen, der ebenfalls ein wichtiger Lehrer auf seinem Weg des Qigong wurde.

Im Januar 2009 hat er die Kursleiterprüfung und im Januar 2011 die Qi Gong Lehrerprüfung der Deutschen Qigong Gesellschaft mit Erfolg abgelegt.

Bernd Altenhöfer nimmt auch heute noch regelmäßig an Seminaren und Trainingsreisen teil, um sein Wissen über Pekiti-Tirsia und Qi Gong zu vertiefen und die Qualität seines Unterrichtes zu gewährleisten